TSV Hohenpeißenberg III - TSV Altenstadt I

Aufsteiger TSV Altenstadt I verliert gegen den Mitaufsteiger TSV Hohenpeißenberg III wieder ersatzgeschwächt mit 2:9


Schon wieder gelang der Mannschfaft nur ein schlechter Start mit drei verlorenen Doppeln. Dabei fing es gut an - das 1er Doppel Haberstock/ Helzel führte schon 2:0, das 2er Doppel Schelling/ Keil gegen das hochfavorisierte 1er Doppel des TSV Hohenpeißenberg mit 1: 0 Sätzen. Doch danach ging der Erfolgsfaden verloren. Haberstock/ Helzel verloren etwas überraschend 2:3, im 5. Satz mit 11:13. Schelling/ Keil dann mit 1:3 und das 3er Doppel Thoma/Zeug auch im 5. Satz mit 2:3.
Die Spiele im vorderen Paarkreuz wurden dann nach hartem Kampf mit jeweils 1:3 abgegeben und auch Wolfgang Keil musste sich trotz 1:0 Führung mit 1:3 geschlagen geben. In einem spannenden Kampf rang Peter Helzel die Nr. 4 vom TSV Hohenpeißenberg nieder, im 4. Satz dann klar mit 11:3.
Die makellose Bilanz von Johannes Zeug mit mannschaftsübergreifender Bilanz von bisher 5:0 (er spielt sowohl in der 2. wie auch in der 1. Mannschaft) wurde dann leider auch beendet, er verlor gegen die Nr. 5 von Hohenpeißenberg klar mit 0:3. Dominik Thoma konnte zwar dann in seinem 2. Spiel innerhalb einer Woche gegen die Nr. 6 von Hohenpeißenberg (beide spielen auch zusätzlich noch in der 2.Mannschaft bzw. in der Hohenpeißenberger 4. Mannschaft) wieder mit 3:0 das Ergebnis ein wenig verbessern. Leider waren die 2 Spitzenspieler vom TSV Hohenpeißenberg aber an diesen Tag auch im zweiten Durchgang zu stark und so verlor der TSV Altenstadt mit 2:9.
Die Hoffnung auf einen Sieg in der Bezirksklasse A bleibt aber bestehen, sobald der langsam genesende Andy Bornstein wieder in die Mannschaft zurückkehrt.   

 

TSV Altenstadt - SV Bernried


Bei der Heimpremiere leider auch wieder gescheitert

Mit 4:9 ist der Aufsteiger TSV Altenstadt I  bei seiner Heimpremiere in der neuen Berzirksklasse auch wegen der Ausfälle von drei Spitzenspielern gescheitert. Es fehlten Andy Bornstein/Schucht krankheitsbedingt sowie Ralph Schelling beruflich bedingt und leider konnte sich unser neue Nr. 1 Jürgen Henke nicht durchringen für die Ausfälle einzuspringen.
Bei den Anfangsdoppeln konnte sich nur das 1er Doppel Haberstock/ Helzel durchsetzen - kein Wunder die beiden anderen Doppel wurden notgedrungen wieder neu zusammengestellt. Trotzdem lieferten Dominik Thoma und Wolfgang Keil gegen das 1er Doppel von Bernried einen starken Kampf und verloren durch die hervorragende Leistung der Bernrieder Nr. 1 nur knapp.
In den folgenden Einzeln wiederholte H. Haberstock seine starke Leistung aus dem ersten Spiel und gewann gegen den Bernrieder 2er. Zwischenstand 2:2. Die 2 Spiele im mittleren Paarkreuz gingen dann leider verloren bevor Zeug Johannes seine hervorragende Bilanz mit einem Sieg weiter ausbaute. Stand 3:4
Stefan Schönstein, Hannes Haberstock und Peter Helzel verloren die folgenden Spiele, bevor sich Wolfgang Keil in einem Noppen außen gegen Noppen außen Spiel mit 3:1 durchsetzen konnte.
In einem hervorragenden Spiel verlor leider Dominik Thoma gegen Armin Mell im 5.Satz mit 11:9 nach 9:7 Führung. Drei Stunden Kampf leider umsonst!

Wolfgang Keil
Schriftführer

 

TSV Weilheim III - TSV Altenstadt I

Fehlstart des Aufsteigers TSV Altenstadt I, dennoch gute Mannschaftsleistung !

Der TSV Altenstadt ist in die Bezirksklasse A Gruppe 4 Südwest aufgestiegen und hatte schon
sehr früh in der Saison am letzten Freitag sein erstes Spiel und gleich ein Auswärtsspiel gegen
den TSV 1847 Weilheim III.


Leider fehlten die Nr. 1 (Jürgen Henke) und die Nr. 2 (Andy Bornstein) in diesem so wichtigen Spiel und wurden durch Daniel Zdravev und Johannes Zeug von der 2. Mannschaft vertreten.


Bei drückender Hitze in der Halle begann das Spiel sehr frustrierend für die Altenstädter, da die
Doppel alle 3 verloren wurden. Die Altenstädter Doppel waren in dieser Zusammenstellung nicht eingespielt.
Kein Wunder, da nur das Doppel 1 mit Hannes Haberstock und Peter Helzel so wie im Vorjahr spielte.
Trotzdem wurde hart gekämpft, aber leider auch teilweise knapp verloren.
Im Einzel ging es dann schon sehr erfreulicher los, Ralph Schelling gewann nach starker Leistung
gegen die Weilheimer Nr. 1 und Hannes Haberstock schlug nach starkem Kampf im 5. Satz die
Weilheimer Nr 2. Leider verlor nach ebenso starkem Kampf und vielen Netz- und Kantenbällen
gegen ihn Wolfgang Keil in 5 Sätzen gegen die Weilheimer Nr 3.
Neue Hoffnung keimte auf, als die Altenstädter Nr. 6 Johannes Zeug souverän und doch etwas
überraschend gegen die Nr. 5 des Gegners gewann. Leider wurden aber dann die nächsten Spiele teilweise auch wieder im 5. Satz verloren.
Peter Helzel konnte dann sein Spiel mit viel Einsatz in 4 Sätzen gewinnen, doch es war zu spät,
Altenstadt verlor mit 9:4. 3 Stunden Spielzeit zeugten aber vom guten Mannschaftskampf.

Wolfgang Keil
Schriftführer